Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hier möglich.


Impressum

Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42
70174 Stuttgart
Deutschland

Fon +49.711.248 476-0
Fax +49.711.248 476-50
E-Mail: info(a)bwstiftung.de

www.bwstiftung.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführung: Christoph Dahl (Geschäftsführer), Rudi Beer, Dr. Andreas Weber, Birgit Pfitzenmaier (Prokuristen)
Gesellschafter: Land Baden-Württemberg
Handelsregistereintrag: Amtsgericht Stuttgart HRB 10775

Materialien für mehr Leselust

Materialien für mehr Leselust

Stuttgart / Mainz, 15. September 2015. Sowohl Lesen als auch Bewegung sind Bereiche, bei denen großer Förderbedarf besteht. Studien zeigen, dass immer mehr Menschen, insbesondere auch Kinder und Jugendliche, nur rudimentäre Lesekenntnisse aufweisen oder unter gesundheitlichen Problemen durch Bewegungsmangel leiden. Vor diesem Hintergrund hat die Baden-Württemberg Stiftung gemeinsam mit der Stiftung Lesen 2014 das Projekt „Lesen in Bewegung“ ins Leben gerufen.

Ziel ist es, die Freude am Lesen zu wecken und gleichzeitig die motorischen Fähigkeiten von Kindern und Jugendlichen zu stärken. Daneben leistet die Verbindung von Lesen und Bewegung vor allem eines: Sie motiviert – und zwar sowohl die Kinder, die nicht gerne lesen, als auch diejenigen, die sich mit Sport und Bewegung schwer tun.

Kostenloses Angebot für Schulen, Vereine, Jugendzentren oder Bibliotheken in Baden-Württemberg

Pünktlich zu Beginn des neuen Schuljahres können Praktiker aus dem Bildungsbereich – von Lehrkräften und Pädagogen über Trainer bin hin zu Bibliothekaren – die Aktionskarten-Sets „Lesen in Bewegung“ kostenlos bestellen ( www.lesen-in-bewegung.de). Die darin enthaltenen 50 Aktionskarten sind für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren konzipiert und beinhalten viele Übungen, Spiele und Ideen, die Lesen und Bewegung eng miteinander verzahnen und Spaß machen: Ein Tierbuch regt zum Beispiel an zum Katzenbuckel, Affentanz und Storchengang. Aber auch im Zweierteam lässt sich Lesen und Bewegung aufteilen: Der eine liest aus einer Fußballgeschichte vor, während die andere versucht mit allen Körperteilen einen Ball oder Luftballon zu jonglieren.

Zusätzlich zu den Aktionskarten bieten die beiden Initiatoren Handreichungen mit methodisch-didaktischen Hinweisen sowie Webinare, in denen Beispiele für die pädagogische Arbeit mit dem Aktionskarten-Set vermittelt werden.

Neuer Wettbewerb: „Unsere Aktionsidee“

Im Rahmen des Wettbewerbs „Unsere Aktionsidee“ sind ab sofort die 6- bis 12-Jährigen selbst gefragt: Welche Aktionen können sie sich im Kontext „Lesen in Bewegung“ vorstellen, welche Aktionskarte fehlt noch im aktuellen Set? Mitmachen können alle Gruppen/Klassen mit Kindern im Alter von 6 bis 12 Jahren aus Baden-Württemberg. Einsendeschluss der Ideen ist der 15. Januar 2016. Zu gewinnen gibt es 100 Lese- und Bewegungskisten, mit denen Schulen, Vereine, Jugendzentren oder Bibliotheken sofort in „Lesen in Bewegung“ einsteigen können. Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es unter www.lesen-in-bewegung.de.

Lesen und Sport – auf den ersten Blick ungewöhnlich, auf den zweiten außergewöhnlich gut

„Für die erfolgreiche Verknüpfung von Lesen und Bewegung bieten wir Praktikern Materialien und Fortbildungen an, die sie befähigen, Kindern den Spaß am Lesen und der sportlichen Betätigung zu vermitteln – ohne dass die beiden Bereiche in Konkurrenz zueinander zu treten, sondern sich spielerisch ergänzen“, sagt Christoph Dahl, Geschäftsführer der Baden-Württemberg Stiftung.

„Lesen in Bewegung bündelt zwei der wichtigsten Bildungsaufgaben für unsere Kinder“, so Dr. Jörg F. Maas, Hauptgeschäftsführer der Stiftung Lesen. „Denn diese auf den ersten Blick ungewöhnliche Verbindung hat das Potential, wichtiger Impulsgeber für innovative und ganzheitliche Lesefördermaßnahmen in den Bereichen Sprachförderung, Lesekompetenz und Lesemotivation zu sein.“

Die Baden-Württemberg Stiftung und die Stiftung Lesen setzen sich für nachhaltige und innovative Bildungsvorhaben ein, für die „Lesen in Bewegung“ exemplarisch steht. Die Bildungsinitiative „Lesen in Bewegung“ wird kontinuierlich ausgebaut und fortentwickelt. Informationen zu den aktuellen Aktivitäten sowie zur Tagung „Lesen in Bewegung“ finden Sie auf www.lesen-in-bewegung.de.


Fotos