Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hier möglich.


Impressum

Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42
70174 Stuttgart
Deutschland

Fon +49.711.248 476-0
Fax +49.711.248 476-50
E-Mail: info(a)bwstiftung.de

www.bwstiftung.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführung: Christoph Dahl (Geschäftsführer), Rudi Beer, Dr. Andreas Weber, Birgit Pfitzenmaier (Prokuristen)
Gesellschafter: Land Baden-Württemberg
Handelsregistereintrag: Amtsgericht Stuttgart HRB 10775

Programm für Flüchtlingskinder

Programm für Flüchtlingskinder

Derzeit sind so viele Menschen wie noch nie auf der Flucht. Die UNO-Flüchtlingshilfe spricht von weltweit 60 Millionen Flüchtlingen. In Baden-Württemberg steigt die Zahl der Asylbewerber ebenfalls stetig an. Allein im Juni verzeichnete das Land einen Zugang von fast 5.000 Asylbewerbern. Das sind mehr als doppelt so viele wie noch vor einem Jahr. Entwicklungen, die Gesellschaft und Politik vor große Herausforderungen stellen. Die Stiftung Kinderland leistet einen wichtigen Beitrag und hat sich besonders der Kleinsten angenommen. Im Rahmen des Programms „Pädagogische Freizeitangebote für Kinder mit Fluchterfahrung“ hat sie jetzt 28 neue Projekte ausgewählt, die mit insgesamt 750.000 Euro in den nächsten drei Jahren unterstützt werden.

Stuttgart, 29. Juli 2015 – Kinder und Jugendliche mit Fluchterfahrung haben in ihrem jungen Leben oftmals schon viel Schlimmes gesehen und erlebt. Deshalb brauchen sie besondere Zuwendung, um sich in einem fremden Land und einer neuen Umgebung gut zurechtzufinden und entwickeln zu können. Damit ihnen eine altersgerechte Kindheit ermöglicht werden kann, hat die Stiftung Kinderland Baden-Württemberg in Kooperation mit dem Ministerium für Integration und der Heidehof Stiftung das Programm „Pädagogische Freizeitangebote für Kinder mit Fluchterfahrung“ ins Leben gerufen. Ziel ist es, mit besonderen Maßnahmen auf die Bedürfnisse von Kindern aus Flüchtlingsfamilien einzugehen. Insgesamt wurden jetzt 28 innovative Projekte ausgewählt, die mit insgesamt 750.000 Euro in den nächsten drei Jahren unterstützt werden. Die ersten Freizeitangebote starten im August.  

Entwicklung und Integration von Kindern fördern
Seit ihrer Gründung vor zehn Jahren setzt sich die Stiftung Kinderland dafür ein, Kindern und Familien in Baden-Württemberg gute Lebens- und Entwicklungschancen zu bieten.
Das neue Programm „Pädagogische Freizeitangebote für Kinder mit Fluchterfahrung“ will Kinder und Jugendliche aus Flüchtlingsfamilien auf spielerische Weise in ihrer Entwicklung und Integration unterstützen und fördern, damit sie möglichst schnell in ihrer neuen Heimat ankommen und sich wohlfühlen. „Wichtig ist, dass Kinder und Jugendliche, die ihre alte Heimat verlassen mussten, die neue Umgebung kennen lernen, Freundschaften mit Gleichaltrigen schließen und endlich wieder ‚Kind sein‘ können“, sagt Christoph Dahl, Geschäftsführer der Baden-Württemberg Stiftung.

Drei beispielhafte Projekte
Die 28 Projekte decken die unterschiedlichsten Bereiche ab. Der Schwerpunkt liegt dabei auf gemeinsamen Unternehmungen in der Stadt und auf dem Land, sportlichen Aktivitäten und dem Kontakt zu anderen Kindern und Jugendlichen mit und ohne Fluchterfahrung. In den kommenden sechs Monaten nehmen alle Projekte ihre Arbeit auf. Das Deutsch-Türkische Forum Stuttgart startet Anfang September mit seinem Angebot. Dabei organisieren Jugendliche mit Migrationsgeschichte beispielsweise Ausflüge in und um Stuttgart. „Spielraum Musik“ ist der Name eines weiteren Projekts, das im Kulturhaus Karlstorbahnhof e. V. in Heidelberg stattfindet. Jugendliche können hier an musikalischen Workshops teilnehmen, die von Musikern und Musiktherapeuten geleitet werden. Außerdem bauen sich die Kinder unter Anleitung eigene Instrumente. Die Zukunftswerkstatt Rückenwind e.V. bietet das Theaterprojekt „Blickfang Multikulti“ an. An drei Standorten im Großraum Stuttgart können Jugendliche mit Fluchterfahrung zwischen 8 und 14 Jahren an Theatergruppen teilnehmen. Weitere Projekte finden beispielsweise in Pforzheim, Freiburg, Villingen-Schwenningen, Offenburg, Lörrach, Reutlingen sowie am Bodensee statt.

Hinweis an die Redaktionen

Gerne stellen wir den Kontakt zu den jeweiligen Einrichtungen her und liefern Ihnen Details zu allen 28 Projekten. Weitere Informationen zum Programm der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg und finden Sie unter www.stiftung-kinderland.de




Fotos