Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hier möglich.


Impressum

Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42
70174 Stuttgart
Deutschland

Fon +49.711.248 476-0
Fax +49.711.248 476-50
E-Mail: info(a)bwstiftung.de

www.bwstiftung.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführung: Christoph Dahl (Geschäftsführer), Rudi Beer, Dr. Andreas Weber, Birgit Pfitzenmaier (Prokuristen)
Gesellschafter: Land Baden-Württemberg
Handelsregistereintrag: Amtsgericht Stuttgart HRB 10775

 

Die deutsche Gesellschaft ist an Werten orientiert, die freiheitlich, demokratisch ausgerichtet sind, die aber auch den Respekt vor unterschiedlichen Lebensformen, Kulturen und Religionen fördern wollen. Menschen unterschiedlicher kultureller und religiöser Hintergründe sollen wertschätzend miteinander zusammen leben können.

Mit dem Programm „Interkulturell-interreligiös sensible Bildung in Kindertageseinrichtungen“ unterstützt die Stiftung Kinderland deshalb innovative Modellprojekte zur Stärkung interkultureller und interreligiöser Bildung sowie der religionspädagogischen Begleitung in Kindertagesstätten.

Die Erarbeitung verschiedener Konzepte soll Aufschluss darüber geben, wie unter unterschiedlichen Rahmenbedingungen interkulturell-interreligiöse Bildung, Erziehung und Begleitung in Kindertageseinrichtungen umgesetzt werden kann. Um die Offenheit und Toleranz für „Anderes“ bereits im frühen Kindesalter zu wecken und zu fördern, sollen grundsätzlich alle in den jeweiligen Kindertagesstätten vertretene Religionen berücksichtigt werden. Zudem sollen die Projekte einen Beitrag dazu leisten, vorhandene Unsicherheiten pädagogischer Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen im Umgang mit kulturell-religiöser Vielfalt abzubauen und ihnen die notwendige Unterstützung im Umgang damit zu geben.

In das Programm wurden 16 Modellprojekte aufgenommen, die seit Herbst 2015 ihre jeweilige Projektidee umsetzen. Die Laufzeit der Projekte beträgt drei Jahre.

Eine Übersicht über die Projekte finden Sie in Kürze hier.

Die wissenschaftliche Begleitung des Programms erfolgt durch die Universität Tübingen unter der Leitung von

  • Herrn Professor Dr. Friedrich Schweitzer, Evangelisch-theologische Fakultät und

  • Herrn Professor Dr. Reinhold Boschki, Katholisch-theologische Fakultät