Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hier möglich.


Impressum

Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42
70174 Stuttgart
Deutschland

Fon +49.711.248 476-0
Fax +49.711.248 476-50
E-Mail: info(a)bwstiftung.de

www.bwstiftung.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführung: Christoph Dahl (Geschäftsführer), Rudi Beer, Dr. Andreas Weber, Birgit Pfitzenmaier (Prokuristen)
Gesellschafter: Land Baden-Württemberg
Handelsregistereintrag: Amtsgericht Stuttgart HRB 10775

     

„Talente schlummern. Talente versiegen nicht. Talente werden entdeckt.“ So lautet das Motto der Kulturakademie der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg. Seit 2010 können Schülerinnen und Schüler aus Baden-Württemberg ihre Begabungen in den Sparten Bildende Kunst, Literatur, MINT und Musik bei zwei Kreativwochen vertiefen und weiterentwickeln.

Die Kulturakademie richtet sich mit ihrem bundesweit einmaligen Angebot an Schülerinnen und Schüler aus den Klassenstufen sechs bis acht. Seit dem Schuljahr 2018/2019 gilt das Angebot auch für Talente der Klassenstufen neun bis elf. Die Schülerinnen und Schüler werden von den Schulen vorgeschlagen und können sich anschließend mit einer Arbeitsprobe für die Kulturakademie bewerben (Nominierungs- und Auswahlverfahren). In jedem Jahrgang nehmen nun rund 160 junge Talente an den Kreativwochen teil. Traditionell beginnt die Kulturakademie mit einer Kreativwoche in den Sommerferien und wird in den Faschingsferien des darauffolgenden Jahres fortgesetzt.

Die Teilnahme an der Kulturakademie ist kostenfrei, lediglich die An- und Abreise zum jeweiligen Veranstaltungsort muss von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern selbst organisiert werden.

Die Kulturakademie gehört zu den Preisträgern im Wettbewerb „Ideen für die Bildungsrepublik 2013/14“. Die ursprüngliche Idee der Einrichtung einer Kulturakademie stammt von Ministerin a.D. Dr. Marianne Schultz-Hector. Die wissenschaftliche Begleitung führt Professor Dr. Eckart Liebau von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen Nürnberg, Lehrstuhl für Pädagogik II und Unesco-Chair für kulturelle Bildung, durch.

Ausschreibung 2021/22

Derzeit läuft die Nominierungsphase für die Kulturakademie 2021/22. Allgemeinbildende Schulen im Land Baden-Württemberg können bis 15. März 2021 Talente aus den Bereichen Bildende Kunst, MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik), Musik und Literatur vorschlagen. Nominiert werden können Schülerinnen und Schüler, die zum Zeitpunkt der Nominierung die Klassenstufen 6-8 bzw. 9-11 besuchen. Die Schulen wurden bereits über das Nominierungsverfahren informiert. 

Nominierungen können über das im nächsten Bereich bereitgestellte Formular eingereicht werden.

Impressionen 2020/21

Der 11. Jahrgang der Kulturakademie ist ein besonderer, findet er während der Corona-Pandemie statt. Um den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern die Kulturakademie 2020/21 ermöglichen zu können, sind die Partnerinstitutionen neue Wege gegangen, haben alternative, überwiegend digitale Programme auf die Beine gestellt. Welches Potenzial steckt in den Kreativwochen der Kulturakademie? Was haben ehemalige Teilnehmende erlebt? Unsere neuen Filmbeiträge geben einen Einblick in die Arbeit der Kulturakademie.

Informationen zum Nominierungsverfahren

Sehr geehrte Schulleiterinnen und Schulleiter, sehr geehrte Lehrerinnen und Lehrer,

bitte tragen Sie in das Formular die Schülerinnen und Schüler ein, die Sie für die Kulturakademie 2021/22 vorschlagen. Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Die Nominierung muss über die Schule erfolgen; Vorschläge von Eltern oder von außerschulischen Institutionen werden nicht berücksichtigt.
  • Pro Schule kann nur ein Formular berücksichtigt werden. Bitte stimmen Sie sich mit Ihren Kolleginnen und Kollegen ab und tragen alle Nominierungen Ihrer Schule gesammelt in das Formular ein.
  • Pro Schule können max. 16 junge Talente nominiert werden.
  • Pro Klassenstufengruppe (6 bis 8 bzw. 9 bis 11) können max. 8 junge Talente nominiert werden.
  • Pro Kultursparte können max. 2 junge Talente nominiert werden.
  • Die Schülerinnen und Schüler müssen zum Zeitpunkt der Nominierung die Klassenstufen sechs bis acht bzw. neun bis elf besuchen.
  • Ende des Nominierungszeitraums: 15. März 2021!
  • Nachdem Sie Ihre Nominierung eingereicht haben, sollten Sie eine automatische Bestätigung per E-Mail erhalten. Wenn Sie keine Bestätigung erhalten haben, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Nach dem Nominierungszeitraum (Ende März 2021) erhalten Sie die Informationen zum weiteren Verfahren und die Aufgaben für die Talentprobe mit der Bitte, diese an die vorgeschlagenen Schülerinnen und Schüler weiterzugeben. Die Schülerinnen und Schüler können dann gemeinsam mit ihren Eltern entscheiden, ob sie sich mit einer Talentprobe für die Kulturakademie bewerben möchten.

Das Ergebnis des Auswahlverfahren steht Ende Juni 2021 fest. Alle Bewerberinnen und Bewerber werden unaufgefordert über das Ergebnis informiert.

Pro Bereich werden 20 Schülerinnen und Schüler für die Teilnahme an der Kulturakademie 2021/22 ausgewählt. Die ausgewählten Schülerinnen und Schüler können an beiden Kreativwochen (in der letzten Sommerferienwoche und in den Faschingsferien) der Kulturakademie teilnehmen. Die Teilnahme am Programm ist kostenfrei. Die Fahrtkosten zum Veranstaltungsort müssen von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern aber selbst getragen werden.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an kinderland@bwstiftung.de oder 0711/248476-37.

Wir freuen uns auf Ihre Nominierungen!

 

 

Bitte beachten Sie, dass die mit einem * gekennzeichneten Felder ausgefüllt werden müssen.

Nominierende Schule

Ansprechpartner an der Schule

Nominierte Schülerinnen und Schüler (Klassen 6-8)

Abenteuer Kunst (Bildende Kunst)
1. Teilnehmer/in
2. Teilnehmer/in
Die Woche der Entdecker und Erfinder (MINT)
1. Teilnehmer/in
2. Teilnehmer/in
Faszination Improvisation (Musik)
1. Teilnehmer/in
2. Teilnehmer/in
Schreibspuren (Literatur)
1. Teilnehmer/in
2. Teilnehmer/in

Nominierte Schülerinnen und Schüler (Klassen 9-11)

Kunst: Analog-Digital (Bildende Kunst)
Wissenschaft meets Technik (MINT)
Faszination Musik (Musik)
Dichtungsweisen (Literatur)

Verantwortlich im Sinne der DSGVO ist die Baden-Württemberg Stiftung gGmbH, Kriegsbergstraße 42, 70174 Stuttgart, Tel.: +49 (0)711 248 476-0, info@bwstiftung.de, Geschäftsführer: Christoph Dahl. Datenschutzbeauftragte: Cristina Salerno.

Grundlagen der Verarbeitung der persönlichen Daten sind Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a und lit. b sowie Art.6 Abs.1 lit.f Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

* Pflichtfelder bitte ausfüllen

Die Kreativwochen finden traditionell in der letzten Woche der Sommerferien (1. Kreativwoche) und in den Faschingsferien (2. Kreativwoche) bei den Partnereinrichtungen der Kulturakademie statt.

Partner der Kulturakademie sind für die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 6-8 die Akademie Schloss Rotenfels, das Deutsche Literaturarchiv Marbach, die Landesakademie Ochsenhausen und der Förderverein Science und Technologie e. V.

Für die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9-11 sind die Partner der Kulturakademie die Hochschule für Musik Karlsruhe, die Universität Stuttgart in Kooperation mit dem Verein Deutscher Ingenieure Stuttgart, das ZKM Karlsruhe und das Literaturhaus Stuttgart.

 

 

Abenteuer Kunst

In Ateliers mit renommierten KünstlerInnen setzen sich die SchülerInnen in Schloss Rotenfels mit den vielfältigen Ausdrucksmöglichkeiten in den Bildenden Künsten auseinander und präsentieren ihre Arbeiten im Rahmen einer eigenen Ausstellung. Das Experimentieren mit verschiedenen Materialien, Werkstoffen und Techniken sowie das Entwickeln eigener ästhetischer Konzepte wird ergänzt durch Exkursionen sowie Museums- und Atelierbesuche, die differenzierte Einblicke in die Welt der Kunst ermöglichen.

Schreibspuren

In der Schreibwerkstatt am Deutschen Literaturarchiv Marbach erproben die talentierten Jugendlichen das literarische Schreiben von Gedichten und Geschichten und lassen sich dabei von SchriftstellerInnen unterstützen. Wie erzeugt man aus Worten eine neue Welt, wie entsteht aus einer ersten Idee Literatur?
Die SchriftstellerInnen geben Hilfestellung beim Entwickeln von Figuren, des eigenen Stils und der  geeigneten Perspektive. Am Ende präsentieren alle KreativschülerInnen ihr eigenes Werk.

Die Woche zum Entdecken und Erfinden

Bei faszinierenden Experimenten und eigenen Projekten erleben die Jugendlichen beim Förderverein Science und Technologie e. V. in Rust und in Forschungseinrichtungen und Unternehmen Wissenschaft und Technik zum Anfassen. Dabei werden sie von WissenschaftlerInnen und IngenieurInnen unterstützt und können ihre eigenen Kompetenzen entdecken und weiterentwickeln. Sie planen ihre Projekte in kleinen Teams, suchen nach konkreten Lösungen und präsentieren anschließend ihre Ergebnisse.

Faszination Improvisation

Die TeilnehmerInnen der Kreativwochen der Landesakademie Ochsenhausen erhalten vielfältige Anregungen für die instrumentale oder gesangliche Weiterentwicklung. Erfahrene DozentInnen und internationale KünstlerInnen geben je nach individuellem Leistungsstand Impulse für die stilgebundene und freie Improvisation. Das Experimentieren mit Musik wird im Einzel- und Gruppenunterricht realisiert und soll die ideenreichen Potenziale der KreativschülerInnen freisetzen.

Kunst: Analog - Digital

Eintauchen in den digitalen Kosmos des ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe und auftauchen in der analogen Welt der Kunstausstellungen. Im ZKM haben die TeilnehmerInnen der Kulturakademie die Möglichkeit, Antworten auf Fragen zu zeit- und raumbasierten Künsten zu finden. Sie lernen ihre eigenen kreativen Fähigkeiten und das ZKM Universum kennen. In den Atelierräumen und der offenen Werkstatt »BÄM« werden Kreativität und Erfindungsgeist geweckt.

Dichtungsweisen

Ob Roman oder Gedicht, Songtext oder Bühnenstück: Im Literaturhaus Stuttgart, der Stadtbibliothek Stuttgart, der Akademie Schloss Solitude und dem Schriftstellerhaus Stuttgart schlagen KreativschülerInnen ihre ganz eigenen Schreibrichtungen ein, erproben neue Wege und erkunden
literarische Routen. Mit Figuren im Kopf, der Sprache und zwei SchriftstellerInnen an ihrer Seite, die den Weg des Schreibens professionell begleiten. Ergänzt wird die Woche um Einblicke in die Verlagsarbeit und weitere Überraschungen.

Wissenschaft meets Technik

Die Jugendlichen erleben die perfekte Mischung zwischen theoretischem Wissen und direkter Anwendung. Eine gelungene Zusammenarbeit zwischen der Universität Stuttgart und dem VDI (Verein Deutscher Ingenieure) Stuttgart sowie namhaften Unternehmen garantiert viele Erkenntnisse, jede Menge Raum für neue Ideen, Spaß beim Entwickeln und Entdecken mit WissenschaftlerInnen und IngenieurInnen
und tollen Erlebnissen in der Gruppe. Gemeinsam werden Themen erarbeitet und umgesetzt. Die Abschlusspräsentation aller Ergebnisse rundet die Woche ab.

Faszination Musik

Auf CampusOne – Schloss Gottesaue erleben Jugendliche Musik in all ihren Facetten und Ausdrucksmöglichkeiten. Ob Instrumental- und Vokalunterricht oder Ensemblemusizieren, Komposition, Musiktheater, Musikpädagogik, Musiktheorie und Musikwissenschaft – mit den DozentInnen der Hochschule für Musik Karlsruhe erkunden die SchülerInnen vielfältige musikalische Bereiche und erhalten so Impulse zur eigenen Aktivität und Kreativität. Gemeinsam werden auch Einblicke in die neuesten Entwicklungen von Musikjournalismus und Musikinformatik gewonnen.

Erfolgskonzept Kulturakademie
Erfolgskonzept Kulturakademie
weiter